10 Tauchgänge und immer noch interessant

Nun sind schon fast 2 Wochen rum und wir tauchen hier wie die Weltmeister. Mein Buddy aus Malle ist vor zwei Tagen angekommen und nun erkunden wir die Unterwasserwelt ganz allein. Aber das ist auch sehr interessant. Vorher immer nur geführte Touren, okay der Guide weiß, wo was ist und man schwimmt eigentlich nur von einem Platz zum nächsten.

Aber alleine erkunden macht auch viel Spaß und man sieht vielleicht sogar mehr, weil hier die Guides irgendwie nur die Strecke abschwimmen und 1-2 mal was zeigen, was man vielleicht auch allein gefunden hätte. Ohne Guide habe wir viel mehr gesehen. Nun, vielleicht hatten wir auch einfach viel Glück.

Read More

Vandenberg

Heut haben wir keinen Berg erklommen, nein wirchaben ein Wrack betaucht, die “Vandenberg”. Dieses Schiff ist erst im Mai 2009 versenkt worden und ist das zweitgrößte Wrack in Amerika. Im Vergleich zu unserem gestrigen Tauchgang, war es heut ein toller Gang. Morgen geht es dann fort von Key West nach Key Largo. CU

Read More

Tauchen ohne Ende

So, nach 2 Tagen Pisa und 8 Tagen Tauchen am Stück hat uns Deutschland und der Alltag wieder. Na zum Glück musste ich nicht gleich wieder auf 100% fahren, sondern konnte schön bei einer Schulung mich auf den anlaufenden Berufsstress vorbereiten und noch ein wenig an das Taucherlebnis denken.
Elba war toll. Wir hatten den gesamten Zeitraum immer Sonnenschein. Unterwasser ist es dann aber eher eine Suchaktion als eine Präsentation. Wenn man dann jedoch den Dreh rausgefunden hat, findet man auch eine Menge. Was habe ich alles gesehen, neben endlosen Moränen auch einen Oktopussi und einen Großen Drachenkopf (für Wikinauten bestimmt nichts unbekanntes). Nächstes Jahr soll es ja wieder da hingehen. Wenn die Taucherertruppe wieder so cool ist, dann sind wir gern dabei.

Read More

Eine Woche tauchen

So, nun nach einem Jahr Abstinenz geht es wieder los. Eine Woche Tauchen auf Elba. Ich zähle schon die Tage. Nächste Woche ist es dann soweit. Geplant sind 10 Tauchgänge, davon 2 sogar in der Nacht. Leider fehlt mir die professionelle Tauchausrüstung, um schöne Photos zu schießen. Aber Tauchen sollte man auch privat erleben, das können keine Bilder zeigen. Na an sich ist das ja mit allem so 🙂 In diesem Sinne, bis bald wieder über dem Wasser.

Read More

Nachttauchen

Gestern Abend war ich zum ersten Mal im Leben Nachttauchen. Es war echt ein Erlebnis. Der Tauchplatz war ein Wrack, ein altes Schiff, was vor 50 Jahren wegen eines Taifuns vollgelaufen und gesunken ist. Wir waren zu dritt und waren alle mit Lampen bewaffnet. Ich hatte meine Unterwasserknipse dabei und ich sage nur, so viele bunte Fische sieht man selten. Wir haben auch einige Skorpionsfische (das sind die zweitgiftigsten Fische überhaupt), Haie (die immer Nachts jagen) und und und gesehen. Es war echt cool. Zum Abschluss war ich noch mit dem Tauch-Guide einen trinken gewesen.

Read More

The Julian´s Rock

Nun endlich konnte ich auch mal den Kopf unter Wasser halten und dann war es gleich so schön gewesen. Ich habe jede Menge bunte Fische gesehen, einige Haie, die aber ungefährlich waren und einen Rochen sowie einen Lionfish, der widerrum sehr giftig ist. Das Tauchgebiet nennt sich Julians Rock und zählt zu den 10 besten in ganz Australien. Hier kann man, gegenüber dem Great Barrier Rief nicht nur Korallen sondern auch jede Menge Artenreichtum sehen. Ich war so beeindruckt gewesen, dass ich gleich noch einen zweiten Tauchgang hinterher geschoben habe. Und morgen geht es dann zu meinem ersten Nachttauchgang. Freu mich schon drauf

Read More

Pin It on Pinterest